Konzert: The Kellner Band

The Kellner Band

The Basement Tape Tour
Als die Jungs von „the KELLNER band“ nach ihrer vierten Studioplatte „Kinda Wild“, drei vorherigen Alben, einer Liveplatte und etwa 400 Auftritten in nur fünf Jahren eine Pause auf unbestimmte Zeit einlegten, zerstreuten sich die Mitglieder in alle Himmelsrichtungen. Jeder beschritt neue musikalische Wege und arbeitete mit anderen kreativen Köpfen zusammen. Dass es aber mit der Band weitergehen sollte, stand außer Frage. Allein das „Wie“ gestaltete sich schwierig.Terminliche Engpässe, familiäre Aufgaben und anderweitige Verpflichtungen bereiteten da natürlich gewisse Startschwierigkeiten. Doch sobald die Musiker im Studio wieder zusammentrafen,war da wieder dieses alte Feuer. Innerhalb von nur zwei Sessions hatte die Band sechs neue Songs am Start, die dann über den Zeitraum von drei Monaten ausgearbeitet und aufgenommen wurden. Vom Recording übers Mischen bis hin zum Artwork, alles machten die Jungs im „Do it yourself“ Spirit. Und schon war sie geboren, die neue EP. Unter dem Namen „The Basement Tape“, das im Kellerstudio von Mathias das Licht der Welt erblickte, erschien nun ein neues Lebenszeichen von „the KELLNER band“. Und was für eins! Einige der Songs wie „Fanboy“ oder „No Such Thing“ erinnern an ihre Alben„This Ocean Life“ und „Hey Dude“. Mit „Mono“ und „Maneater“ zeigen die Jungs, was sie sonst noch so drauf haben und lassen ein wenig in die musikalische Zukunft der Band blicken. Das eigentliche Zuhause von „the KELLNER band“ ist aber nach wie vor die Bühne. Hier folgt ein Countryrocker einer Ukulelenballade und der Bubblegum Popsong mischt sich mit dem irisch angehauchten Seemannslied. Dazu noch die lustig kuriosen Ansagen von Sänger und Gitarrist Mathias und der Abend ist perfekt!
Support:

Ralf Müller – solo

Ralf Müller ist wahrscheinlich das, was wir in unserer heutigen Zeit einen Rastlosen nennen. Immer auf der Suche, wandernd auf den verschiedensten Wegen, in den unterschiedlichsten Welten und den stärksten Kontrasten. In der ständigen Hoffnung, Antworten zu finden und dem perfekten musikalischen Moment hinterher jagend. Wie gewohnt stellt der Sänger und Songschreiber der Band VAIT Fragen, er liest Karten und er steckt seine Routen ab. Er beginnt eine Reise, erzählend über die Zerissenheit des Alltags. „Da ist noch so viel Musik, die sich Luft schaffen möchte. Die leisen, die anderen Töne sind immer noch da und wollen raus, es ist ein gehöriger Druck hinter meiner Stirn“.

15.9.2017/ Einlass 19:30 Uhr /Beginn 20:30 Uhr

VKK 18€ zzgl. Gebühren / Reservierung 19€ (reservierung@milla-club.de, begrenztes Kontingent) / Abendkasse 22€

Karten – HIER!