Konzert: The Sound Of Money

TH€ $OUND OF MON€¥

Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum des Summer of Love 1967 präsentieren The Sound of Money ihre Konzeptplatte “More? WHY NOT! – AN ANAGRAMMATIC EXORCISM OF THE 60S” (BB*Island). Dazu stellten sie die Titel von 12 ihrer Lieblingsplatten aus dieser Ur-Pop-Dekade zu Anagrammen um – und schwuppdiwupp hatten sie 12 Titel für ganz neue Songs: Aus „Pet Sounds“ wurde „Nude Spots“, aus „Highway 61 Revisited“ „I Had 1680 Wives“… Und nicht nur die Buchstaben wurden durcheinandergeschüttelt, auch Musik und Text sind ein schillerndes, absurd-komisches Kaleidoskop der klassischen Popstile geworden: Disco-Folk, Soul-Punk mit psychedelischem Text, Electro-Exotica… Und auch live eine Wilde-Maus-Fahrt des Pop-Glam in Münchner Underground-Allstar-Besetzung!

CLAUDIA KAISER (DIE MOULINETTES), Gitarre, Gesang

ALBERT PÖSCHL (DAS WEISSE PFERD, THE GREXITS, FOUR SHADES), Bass, Gitarre, Gesang

MARTIN LICKLEDER (OKTOBER FOLK CLUB, SUZIE TRIO), Geige, Mundharmonika, Gesang

FRANZISKA ERDLE (TRISKA, GOYA ROYAL), Schlagzeug

PETER PICHLER (NO GOODS, HANS SÖLLNER, FUNNY VAN DANNEN, TRAUTONIUM), Wurlitzer-Piano, Gitarre

im Anschluss Ding mit Munich Rumble:

Zur Feier des Sound Of Money-Comebacks kommen auch sie zurück: Munich Rumble.

Sie legten von 2000-2014 gemeinsam auf – Albert Pöschl (Echokammer) und Ralf

16.6.2017 / Einlass 20:30 / Beginn 21:30

VKK 10€/ Reservierung 11€(reservierung@milla-club.de) / Abendkasse 13€

Karten hier!