10 Jahre Milla: Der Freitag

10 JAHRE MILLA

Der Milla Club wird 10 Jahre alt. Wir blicken zurück auf ein Jahrzehnt Konzerte, Schweiß und Staunen, Popkultur und Nische. Seit wir 2012 das erste Mal unsere Tür öffneten, standen tausende Künstler:innen auf unserer Bühne. Alle Styles, alle Genres, rund um den Globus. Ein Universum aus Musik, Nachtkultur, Freund:innenschaft, Festivals, Teamplay, Spaß, Diskurs und Gemeinschaft.

Wir sagen Danke und feiern mit euch 3 Tage lang die Live Musik! Spoiler: Zu jedem Ticket gibt es am Abend ein Geschenk!

Milla Universe Milla Love

 

Hier geht’s zum Programm am Samstag und Sonntag!

 

Konzerte:

Discovery Zone

Discovery Zone ist der Alias der Musikerin und Multimediakünstlerin JJ Weihl. Aufgewachsen in New York City und derzeit in Berlin wohnhaft, ist Discovery Zone der Ort, in dem Weihl Popmusik, Videocollagen, Powerpoint-Präsentationen und algorithmische Kunstexperimente schafft. Ihre Aufnahmen und Performances nutzen ein Labor von Instrumenten und 3D-Visualisierungen, um das Universum als Informationsquelle zu erkunden. Das Debütalbum von Discovery Zone wurde 2020 auf Mansions and Millions veröffentlicht. In ihrer kommenden Arbeit untersucht Discovery Zone weiterhin die Gegenüberstellung von warmen analogen Elementen und kalten digitalen Klängen und führt Dialoge zwischen der Vergangenheit und der Zukunft.

 

Tiger Tiger

Da ist ein Widerstand, dann eine Harmonie, eine Pause und ein Sprung. Die Künstlerin und Produzentin Tiger Tiger sucht nach dem, was trennt und was verbindet. Sie kreiert dichten, experimentellen Pop, der gesellschaftliche Spannungsverhältnisse genauso reflektiert wie körperliche Ausnahmezustände. Nach drei Jahren erscheinen ab Herbst 22 neue Songs, die sie gemeinsam mit dem Leipziger Produzenten Adam Abdelkader Lenox aka ZOUJ produziert hat. Die erste Single Arrival/ Beauty beschäftigt sich mit der Bestimmung von Scham und Schönheit. Vertrackte Rhythmen, tiefe Synthbässe und elektronische Effekte tragen Text und Gesang. Live spielt Tiger Tiger mit Band.

 

Zouj

ZOUJ ist die abgefahrenste Hyper-Pop-Noise-Band im Jahr 2022 – „Ich versuche, meine Maschinen menschlich klingen zu lassen, indem ich Fehler, Zufälligkeiten und Temposchwankungen nachahme, während ich mein Bestes als Mensch gebe, wie eine Maschine zu klingen“, sagt Adam Abdelkader Lenox, der Kopf hinter allem. Inspiriert von Videospielen, DIY-Noise-Bands, Adult Swim (wo seine Videos häufig uraufgeführt wurden) und dem allgemeinen Gefühl, dass die Dinge auseinanderfallen, kreiert ZOUJ die authentischsten und surrealsten Sounds des Jahres. ZOUJ ist mehr als das Projekt einer einzelnen Person, es ist eine eigene Szene, ein nebulöses Netzwerk von Musikern, visuellen Künstlern und einer unglaublichen Live-Band mit bis zu 5 Mitgliedern, die unwirkliche Live-Momente aus gleichen Teilen Dissonanz und Euphorie abliefern.

 

Party & live:

Live-Beatset: ditu & L One (Weltuntergang / ATP)

ditu und L One funktionieren in vielen Kombinationen. Als Teile der Weltuntergäng veröffentlichten Sie 2014 das erste gemeinsame Projekt „Dogmatikers Elfen“. Es folgten einige Solo Releases über Labels wie Bumm Black, 58 Beats und Beat Art Department. Seit 2020 sind Sie Studio Mitbewohner und kochen an verschiedenen Töpfen gleichzeitig. Ihre Hauptzutaten sind Drumcomputer, Bass, Keys und Synthesizer. Aktuell arbeiten Sie an mehreren gemeinsamen Projekten sowie an Solo Releases, wie z.B. ditu ́s Instrumental Album „chain reactions“, welches am 01.10.2022 erscheint. Nennt es Boom Bap, LoFi Hip Hop oder G-Funk… Irgendetwas trifft es immer.

 

DJs:

2selfish, Luedj (breakfest)

breakfest wants to bring various kinds of drum rhythms to the forefront and create an unimagined energy that will remain unforgettable for several days // represented by 2selfish & luedj

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

14.10.2022 // Einlass: 19:00 Uhr // Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 17 € zzgl. Geb. // AK: 22 € / Ab 24 Uhr: 15 €

Ticktes gibt’s hier!