Konzert: Chat Noir / Fallwander

Chat Noir

New York, February XX, 2019 – In Platons Vision vom Universum ist das Hyperuranion ein Reich idealer Formen, in dem die Seele wartet, bevor sie in den Körper eintritt und die Menschheit auf der Suche nach Wahrheit und Schönheit auf der Erde inspiriert. Auf ihrer insgesamt siebten Aufnahme und der dritten Veröffentlichung für das Londoner Label RareNoiseRecords, beschwört das explorative Trio Chat Noir ihr eigenes Hyperuranion, einen transzendenten Raum jenseits musikalischer Kategorien, in dem Elektronik, Rock, Jazz und Ambient zu einem aufregenden Hybrid verschmelzen.

Für die jüngste Aufnahme ihres sich ständig weiterentwickelnden Sounds werden die Mitbegründer von Chat Noir, der Keyboarder Michele Cavallari und der Bassist Luca Fogagnolo, vom Gitarristen Daniel Calvi unterstützt, der seine unverwechselbare Stimme bereits auf der vorherigen Veröffentlichung der Gruppe, Nine Thoughts For One Word, einsetzte. Das Trio wird auf vier Stücken von der ätherischen Trompete der norwegischen Jazz-Größe Nils Petter Molvaer unterstützt und bereichert damit den farbenfrohen Klangteppich aus elektrischen und akustischen Sounds, die auf Hyperuranion so lebendig ineinandergreifen.

Platons Vision lieferte das Schlüsselkonzept für das neue Album. „Unser Hyperuranion ist wie die Reise eines Astronauten, der an diesen Ort zurückkehrt, um das Wesen der Dinge zu verstehen“, erklärt Cavallari. „Dies kann mit unserem ständigen Bestreben zusammenhängen, den Fokus auf die wichtigen Dinge im Leben zu richten. In Bezug auf unsere Musik, bezieht sich das Konzept von Hyperuranion auf die Koexistenz von ätherischen Atmosphären mit musikalischen Grundideen. Diese basieren auf verschiedenen Sprachen, welche unsere Musik inspirieren – vom experimentellen Jazz und Rock der 70er Jahre bis hin zur Techno-Szene“.

 

Opener: Fallwander

 

Ein Projekt als künstlerischer Rückzugsraum,

in dem sich akustisch-elektronische Musik in Songform widerspiegelt.

Ihre Introvertiertheit wirkt roh,

die intimen Facetten abgründig.

Auf der Suche nach Authentizität steht sie da.

Warme Klänge erlösen sie von der brüchig-reduzierten Landschaft des Nordens

und geben ihr eine Stimme.

 

 

10.05.2019 // Einlass 19.00 Uhr // Beginn 20.00 Uhr

VVK: 13,00 € zzgl. Geb. // AK: 16,00 €

 

Tickets hier