Konzert: Der Nino aus Wien

Der Nino aus Wien

Pop mit Einflüssen der Beatles und Stones, aus Wien.

 

Der Nino aus Wien ist nicht nur der „Bob Dylan vom Praterstern“ (Falter).

Nach dem 10. Album, gefühlten 17 Amadeus-Nominierungen, einem tatsächlichen Amadeus-Award aus 2016, mehr als zehn Jahren auf den kleinen und mittleren Bühnen des deutschsprachigen In- und Auslands, ist es auch Zeit für die nächste Konfektionsgröße: Er spielt in Wiener Stadthalle, Muffathalle zu München oder Elbphilharmonie in Hamburg. In die Milla kehrt er aber gerne für einen Abend zurück.

„Der Nino aus Wien“, erschienen 2018, ist wahrscheinlich das persönlichste Album in Ninos Karriere, gleichzeitig aber auch das mehrdeutigste. Die Texte erschließen sich manchen erst nach mehrmaligem Hören, anderen vielleicht auch gar nicht. „Wach“ bezeichnet Nino als „vielleicht das beste lange Lied, das ich je geschrieben habe“. Es ist ein Tourtagebuch, das wohl nur er selbst gänzlich verstehen kann. „Unentschieden gegen Ried“ ist ein Protestlied gegen das mäßige Niveau in den österreichischen Fußball-Profiligen. Sehr zum Gaudium der Fußballfans (weniger vielleicht der Vereine), sicher aber für alle Tifosi gehobener Songwriting-Kultur.

Für das Frühjahr 2020 bereitet Der Nino aus Wien die Veröffentlichung seiner nächsten Single vor. Kommen Sie näher, treten Sie ein!

 

Links: 

Facebook

Instagram

YouTube

Homepage

 

03.05.2020 // Einlass 19:00 Uhr // Beginn 20:00 Uhr
VVK 22,00€ zzgl. Geb. // AK 26,00€

Tickets gibt’s hier!