Konzert: The Burning Hell / Eyeclimber

The Burning Hell

2007 sammelte Mathias Kom einige seiner vielen Songs und gründete kurzerhand eine Band. Anfangs performte er diese Songs, welche von Möven, Einkaufszentren, und der Ähnlichkeit von Liebe und Hurricanes handeln, vor seinen Freunden. Über die nächsten 10 Jahre, in denen fast ebenso viele Alben entstanden, änderte sich die Besetzung sowie der Sound der Band mehrmals. Nur die Unvorhersehbarkeit blieb die gleiche – was den Fans sehr willkommen war.

Ebenso scharf blieb auch Kom´s Sicht auf die Welt: Weise und naiv, zynisch und lebensbejahend, voll mit brillanten und unerwarteten Wendungen und einer tiefen Leidenschaft für die Musik. Genau diese Themen bringt die Band bei ihren Auftritten auf die Bühne. Ob live oder auf den Aufnahmen, jeder wird etwas für sich entdecken. So wie Tom Robinson von BBC über The Burning Hell gesagt hat: „sogar Jesus wird das lieben, sobald er mal hier unten ist.“

 

Support: Eyeclimber

Eyeclimber hat das gewisse Etwas, was manchen eher austauschbar klingenden Singer-Songwritern fehlt. Seine Stimme ist weich und melancholisch, aber der Kontrast des unbeschwerten Gesangs über teilweise komplexem Gitarren-Picking lässt die Musik so leichtfertig erscheinen, wie man es eher von Jack Johnson oder John Meyer gewohnt ist. Die Symbiose aus Instrument und kreativem Kopf ist hier eindeutig zu spüren und die Ambient- und Folk-Einflüsse geben den Songs einen speziellen Charakter. Es wirkt surreal, dass diese Musik in einem Zimmer zwischen Tisch, Bett und Dachfenster entstanden sein soll. Die Songs erzählen keine Geschichten, sondern sind eher Momentaufnahmen.“ Atmosphärische Elemente, wie gekonnt eingesetzter Hall, erzeugen Klangteppiche – und starke Bilder. Es ist ein Leichtes, sich von der Musik an einen anderen Ort transportieren zu lassen.

SZ, Junge Leute, 13.05.2019

 

 

**präsentiert von: IN München

17.06.2019 // Einlass: 19:00 // Beginn: 20:00

VVK: 13,00 € zzgl. Geb. // AK: 16,00 

Tickets gibt’s hier!